Menu

Es stellt sich immer wieder dieselbe Frage, ob es sinnvoll ist, bei Laufschuhen für Kinder eine orthopädische Maßeinlage zu verwenden.
Speziell zu diesem Thema wurde die Firma Schuh Staudinger x3 von der NMS Steinach am Brenner von Frau Elisabeth  Peer eingeladen, sich die Füße der Jugendlich einmal genauer anzuschauen.
Orthopädieschuhmachermeister Adi Staudinger und sein Mitarbeiter Hermann Kofler machten sich mit den notwendigen Materialen für einen Fußabdruck der Kinder, auf den Weg in die Turnhalle der NMS Steinach am Brenner.

Voller Konzentration und Aufregung  liefen die Kinder nun über eine Druckmessplatte, stiegen vorsichtig in eine Trittschaum-Box oder ließen sich von Herrn Adi Staudinger einen Blauabdruck zeichnen.
Ob für einen Kinderfuß eine orthopädische Einlage notwendig ist, muss genauestens vorher abgeklärt werden. Es spielen hier mehrere Faktoren eine wichtige Rolle – wie stark sind die Gewölbe des Fußes – Längsgewölbe und Quergewölbe, wie steht es um die Beweglichkeit des Fußes, des Beins -  ist eine Aktive Sensomotorische Einlage oder eine klassische Sporteinlage besser für das Kind oder braucht es gar keine?
Der Fuß des Kindes ist noch im Wachstum, weich und formbar. Speziell beim Laufen ergibt sich eine andere Belastung des Gangbildes als beim Gehen, daher tut sehr sorgfältige Beurteilung und Beratung not..
So ist es allen Eltern zu empfehlen, bevor eine orthopädische Einlage angefertigt wird, einen orthopädischen Facharzt/in aufzusuchen und sich eine exakte medizinische Diagnose einzuholen.

Schuh Staudinger x3 und sein Team bedankt sich auf diesem Weg für die Einladung der NMS Steinach am Brenner und wünscht den Schülern/innen viel sportliche Betätigung!

 

  

  

  

Wo geht's zum Staudinger?

Planen Sie Ihre Anfahrt mit Google Maps